thumb Ralf Seekatz

Aufgrund des Brexit und des damit verbundenen Ausscheidens der britischen Abgeordneten aus dem Europäischen Parlament, erhalten die CDU/CSU Mitglieder der Fraktion der Europäischen Volkspartei zusätzliche Sitze in verschiedenen Ausschüssen. Heute wurde in Straßburg bekanntgegeben, dass Ralf Seekatz,MdEP, neben seiner Mitgliedschaft im LIBE-Ausschuss (Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres) ab sofort auch dem Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) angehört.

Zur Zuständigkeit des Ausschusses gehören u. a. die Wirtschafts- und Währungspolitik, der freie Zahlungsverkehr, Steuer- und Wettbewerbsfragen, die Pflege von Beziehungen zu einschlägigen Organisationen und Institutionen sowie die Regelung und Überwachung von Finanzinstitutionen und -märkten.

Ralf Seekatz am 12.02.20 in Straßburg:

„Ich freue mich in Zukunft Teil eines der wichtigsten Ausschüsse des Europäischen Parlaments sein zu dürfen. Als Vollmitglied des ECON-Ausschusses möchte ich mich insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen stark machen und ihren Interessen auf europäischer Ebene gegenüber der grünen und linken Phantasiepolitik Gehör verschaffen.“